Montag, 30. Mai 2016

DaWanda Wohnparade 2016

DaWanda hat wie schon vor zwei Jahren zur Wohnparade eingeladen. Es geht dabei darum, in Wort und Bild besondere Ecken der eigenen Wohnung vorzustellen. Freu Dich heute also auf einen Blick durchs Schlüsselloch in meine Wohnung.

Was ist für Dich das Besondere an Deinem Zuhause?
Das Besondere ist für mich das Haus an sich. Ich lebe in einem Fachwerkhaus, dessen jüngerer Teil mit 1775 datiert ist. Über der Eingangstür ist ein Segensspruch eingebaut, auf dem steht: 
"Got bewahre dises Haus 
für Feuer und Brand und 
segne es mit foler Hand 
Johannes Kassper Nieder
drengt Anno 1775“


Ich finde es wunderbar, einen solchen Segensspruch im Haus zu haben und noch viel wundervoller, dass wir diese Inschrift bei der Sanierung des Hauses vor 25 Jahren gefunden haben.
Wie lange es den älteren Teil schon gibt, wissen wir nicht. Dass das Haus in zwei Teilen gebaut wurde, kann man im Esszimmer sehen. Die Wand zur Küche hin ist die alte Hauswand mit Bruchsteinsockel im unteren Teil und obendrüber Fachwerk. Um in die Küche zu kommen, muss man zwei Stufen hochgehen, die ehemaligen Eingangsstufen. 


Welche Ecke in Deinem Zuhause magst Du ganz besonders?
Im Sommer mag ich besonders das Esszimmer, weil ich von dort aus schnell in den Garten gehen kann. Wenn die Gartentür auf ist, habe ich diesen Blick: 


Hast Du in Deiner Wohnung etwas selbstgemacht?
 
Selbermachen hat in meinem Leben einen großen Stellenwert. Im Esszimmer fängt es an mit den zweifarbigen Wänden, geht weiter mit den Stuhlkissen am Esstisch, der Wohnzimmerdeko aus Amrum-Muscheln, Weihnachtskugel und Lichterkette und hört auf mit den Amrum-Fotos an der Wand. 



Auf welchen Einrichtungsgegenstand in Deiner Wohnung bist Du besonders stolz?
Ich mag jeden einzelnen Einrichtungsgegenstand in meiner Wohnung - zum Glück. Bleibe ich bei den Möbeln im Esszimmer, ist es der Esstisch, den mein Vater entworfen und gebaut hat. Mir gefällt, dass der Tisch fast schwerelos wirkt durch die gebogenen Beine und die getönte Glasplatte. Wenn man von oben in auf den Tisch schaut, sieht man dieses: 


Eine weitere Geschichte über das Fachwerkhaus findest Du hier: Wir haben vor zwei Jahren die Nordfassade erneuert und dabei einige Überraschungen erlebt.
Wenn Du immer die neuesten Artikel lesen möchtest, folge mir auf Facebook. Ich freue mich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen