Sonntag, 31. Januar 2016

Rezension: Colour

Mir ist letztens ein Buch in die Finger gefallen von Terence Conran. Conran ist der Gründer der Marke Habitat und laut des Kurzportraits im Buch einer der führenden Designer. Das Buch heißt Colour, Untertitel "Die pasenden Farben für jeden Raum". 




Auf dem Buchrücken lassen sich Stichworte finden wie "gekonnter Einsatz von Farbe", Farbwelten zum Wohlfühlen", "Raumstimmungen" und "Farbkonzepte".
Das Buch ist gegliedert in zwei große Teile. Anfangs sind Farbwelten das Thema und später einzelne Farbtöne. Neben großformatigen Fotos von Raumsituationen gibt es viele kleinere Fotos und auf jeder Seite Kurzinformationen, die zum jeweiligen Kapitel passen. Die Texte haben nicht nur Farbtöne zum Thema sondern auch Strukturen und die Wirkung von Tageslicht und Beleuchtung auf Farben und Oberflächen.
Wenn Du auf der Suche nach einem sehr umfassenden Buch über Farbtöne und ihre Funktion im Raum bist, ist dieses Buch ein wunderbares Nachschlagewerk. Auch stellt es gut funktionierende Farbkombinationen vor und hilft Dir so bei der Auswahl Deiner Wohnfarben.
Ich persönlich finde dieses Buch schon von der Titelwahl her super. Die Übersetzer hätten statt "Colour" stehen zu lassen auch den deutschen Begriff "Farbe" verwenden können. Haben sie aber nicht getan und das aus gutem Grund: Die deutsche Sprache ist in diesem Fall ausnahmsweise nicht sehr trennscharf und verwendet "Farbe" sowohl für den optischen Eindruck (also den Farbton) als auch für das Anstrichmittel. Das Englische unterscheidet an dieser Stelle mit den Begriffen "Paint" für Anstrich und "Colour" für Farbton. 
Ein weiterer Punkt, der mir sehr gefallen hat, ist, dass die Struktur der Oberflächen und der eingesetzten Materialien mitgedacht und mitbeschrieben werden. 
Bei der Beschreibung der einzelnen Farbtöne ist immer auch die Verwendeung in der Vergangenheit Thema. Jede Zeit hatte ihre eigene Farbpalette, das wird hier sehr deutlich.
Ich bin außerdem sehr positiv überrascht, wie tiefgehend Conran das Thema bespricht. Der Untertitel hat mich zunächst an kochrezept-artige Anleitungen denken lassen, aber die findet man glücklicherweise überhaupt nicht.
Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen