Dienstag, 7. Januar 2014

Renovierte Kleinigkeit

Ich habe in meinem Laden eine Kleinigkeit renoviert. Mitten im vorderen Raum gibt es ein Kabuff. Ursprünglich war dieses Bauteil dazu da, Massivhholztüren zu präsentieren und es beherbergt bis heute den Kassencomputer. Die Massivholztüren werden schon lange nicht mehr gefertigt, und deswegen konnte ich eine Tür entfernen.
Die orangefarbene Baumwollbeschichtung musste abgemacht werden und das Loch, in das die Tür eingebaut war, ist zugemacht worden. Nach dem Grundieren sah das Ganze dann so aus:

Zur Wandgestaltung wollte ich unbedingt ein neuses Produkt aus meinem Sortiment ausprobieren. Es handelt sich um eine Wandgestaltung aus Kalk in über hundert tollen Farbtönen, das Produkt heißt humancolours. Was an den Farbtönen so toll ist, erzähle ich demnächst.
So sah die nasse Kalkbeschichtung aus:
Während der Trocknung konnte man gut beobachten, wie unterschiedliche Wanduntergründe mit Feuchtigkeit umgehen. Das Bauteil ist ursprünglich mal mit Lehm verputzt worden, bevor dann nach einigen Jahren die Baumwollbeschichtung aufgetragen wurde. Das Loch, in das die Tür eingebaut war, ist der Einfachheit halber mit einer Gipsfaseplatte verschlossen worden. Lehm kann wesentlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen als Gips, und das war dann beim Trocknen schön zu sehen - die Gipsflächen brauchten länger, bis sie trocken waren.

Endlich dann war alles fertig, und ich konnte die Ecke neu einräumen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen